www.archiv-grundeinkommen.de:
Materialien zur Frage
"Arbeit - Was ist das?"
und zum Konzept des
Bedingungslosen Grundeinkommens (bGE)

  1. : deutschlandfunk.de:

    Die Rückkehr des Geldes in die Politik

    Man hat das Geld häufig als eine politisch neutrale Infrastruktur moderner Marktwirtschaften zu begreifen versucht. Doch die Ideologie des unpolitischen Geldes verliert an Überzeugungskraft. Insbesondere die Mechanismen der Geldschöpfung rücken ins Zentrum neuer politischer Konflikte.

    '... Man muss Beardsley Ruml oder Stephanie Kelton nicht in allen Punkten ihrer politischen und ökonomischen Programme zustimmen, um den Impuls in diesem Sinne aufzunehmen: Die Regelung der Geldschöpfung hat profunde sozio‑ökonomische Konsequenzen. In den vergangenen Jahrzehnten haben private Banken durch Geldschöpfung eine Vermögenspreisinflation erzeugt, ohne dass diese Form der Inflation wirksam bekämpft wurde. Es geht bei der MMT also nicht darum, ein gut laufendes Geldsystem durch eine inflationäre „Staatsfinanzierung mit der Notenpresse“ zu ersetzen. Alles Geld entsteht durch eine buchhalterische „Notenpresse“ und jede Geldschöpfung beeinflusst auch Preise. Es geht darum, diesen Umstand als ein politisches Problem zu begreifen und es damit auch zum Gegenstand gesellschaftlicher Willensbildungsprozesse zu machen.'

  2. : badische-zeitung.de:

    Bedingungsloses Grundeinkommen – Fluch oder Segen?

    Befürworter und Gegner streiten über die Effekte und die Finanzierbarkeit einer Grundsicherung ohne Bedürftigkeitsprüfung.
    Beim Verein "Freiburger Diskurse" stritt der Ökonom Bernhard Neumärker mit der Ökonomin und Publizistin Friederike Spiecker, bei der FDP-nahen Friedrich-Naumann-Stiftung mit deren Vorsitzendem Karl-Heinz Paqué.
  3. : mikro-steuer.wecollect.ch:

    Mirkosteuer-Initiative

    Jeder Haushalt zahlt heute dem Fiskus direkt oder indirekt 30 Prozent Steuern! Mit einer Mikrosteuer, einer Steuerbelastung von zum Beispiel 3 Rappen pro Franken auf jeder elektronischen Transaktion, könnte ein grosser Teil der Bundessteuern abgeschafft werden – etwa die direkte Bundessteuer, die Mehrwertsteuer und die Stempelsteuer. Und es dürften noch einige Milliarden übrig bleiben, um die Klimawende herbeizuführen oder die Sozialwerke zu sichern.
  4. : humanityfwd.org:

    humanityfwd.org

    The Humanity Forward Fund amplifies the voices of leaders and policies that are rising to meet the existential challenges of the 21st century.
    We support Andrew Yang for President in 2020.
    The American people are the collective shareholders of the richest, most advanced society in the history of the world. It’s our participation in society that drives the incredible technology, wealth, and prosperity of the country.
    WE THE PEOPLE DESERVE OUR DIVIDEND!

    Bios:
    Larry Cohen
    Seth Adam Cohen

  5. : nytimes.com: The New York Times:

    Andrew Yang: Andrew Yang: Yes, Robots Are Stealing Your Job

    Self-driving trucks will be great for the G.D.P. They’ll be terrible for millions of truck drivers.

    '... We have to stop denying the effects of automation on our people and focus on 21st-century solutions to these problems. Looking at gross domestic product, the stock market and unemployment is a very 20th-century way of measuring the economy. Self-driving trucks will be great for the G.D.P.; they’ll be terrible for millions of truck drivers. ...'

    '... Our economic numbers need to measure what matters. We know stock market prices don’t mean much to the 78 percent of workers in this country who are living paycheck to paycheck or the 40 percent of workers who are a $400 bill away from financial crisis. ...'

    '... We need to move to a human-centered capitalism, where the market serves us instead of the other way around. That starts by investing $1,000 per month in every adult so that we can build a trickle-up economy, as I have proposed, with the proper measurements and incentives. ...'

    '... We need to talk about the real causes and solutions of these problems instead of blaming the current occupant of the Oval Office. ...'

  6. : youtube.com:

    Paycheck (30 sec)

    Andrew Yang for President 2020

    121.000 Abonnenten
    Stand 17.11.2019, 13.20 Uhr: 046.882 Aufrufe
    Stand 15.11.2019, 14.25 Uhr: 015.930 Aufrufe
    Stand 15.11.2019, 08.05 Uhr: 015.074 Aufrufe
    Stand 14.11.2019, 17.45 Uhr: 003.976 Aufrufe

    14.11.2019: thehill.com:
    Yang releases first televised ad in New Hampshire

    '... A second ad, titled, "Paycheck," promotes Yang's universal basic income plan, which has become a major theme in his campaign. ...'

  7. : opendemocracy.net:

    The great Indian basic income debate

    Basic income has entered mainstream political discussion in India like nowhere else in the world. This is the story of how that happened.
  8. : nybooks.com:

    David Graeber: Against Economics

    Money and Government: The Past and Future of Economics
    by Robert Skidelsky
    Yale University Press, 492 pp., $35.00

    '... Economic theory as it exists increasingly resembles a shed full of broken tools. This is not to say there are no useful insights here, but fundamentally the existing discipline is designed to solve another century’s problems. The problem of how to determine the optimal distribution of work and resources to create high levels of economic growth is simply not the same problem we are now facing: i.e., how to deal with increasing technological productivity, decreasing real demand for labor, and the effective management of care work, without also destroying the Earth. This demands a different science. ...'

    '... Breaking through neoclassical economics’ lock on major institutions, and its near-theological hold over the media—not to mention all the subtle ways it has come to define our conceptions of human motivations and the horizons of human possibility — is a daunting prospect. Presumably, some kind of shock would be required. What might it take? Another 2008-style collapse? Some radical political shift in a major world government? A global youth rebellion? However it will come about, books like this—and quite possibly this book—will play a crucial part. ...'

  9. : spiegel.de:

    Bundesagentur kassiert Sanktionsbescheide für alle

    Geurteilt hatten die Bundesverfassungsrichter in ihrem jüngsten Urteil zu Hartz-IV-Sanktionen nur für ältere Bezieher. Doch die Botschaft reichte viel weiter - die Bundesagentur hat nun reagiert.

    '... Nach dem Hartz-IV-Urteil des Bundesverfassungsgerichts hat die Bundesagentur für Arbeit Sanktionen auch gegen Betroffene unter 25 Jahren ausgesetzt. "Wir verschicken derzeit keine Sanktionsbescheide", sagte Arbeitsagentur-Chef Detlef Scheele den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Den Jobcentern sei mitgeteilt worden, dass die vom Gericht angemahnte Änderung der Sanktionspraxis auch für junge Arbeitslose gelte. ...'

  10. Termin: : badische-zeitung.de: Freiburg:

    Grundeinkommen

    Am Donnerstag, 14. November, trifft sich um 20 Uhr im "Treffpunkt Freiburg", Schwabentorring 2 (Raum 5), zum ersten Mal die neue Initiative "Bedingungsloses Grundeinkommen Freiburg". Es werden Veranstaltungen und Aktionen geplant. Ein Kontakt zur Initiative ist auch möglich über die E-Mail-Adresse grundeinkommen-freiburg@web.de.
  11. : sz-magazin.sueddeutsche.de:

    Ist es eine radikale Idee, keine Karriere machen zu wollen?

    Nein, meint unsere gesellschaftspolitische Kolumnistin Teresa Bücker – sondern die notwendige Verteidigung gegen das Konzept von Arbeit als Lebenskern.

    '... Aber einem jungen Menschen zu sagen, es sei überhaupt nicht entscheidend, was er beruflich einmal macht, ist eine ziemlich radikale Idee. Was soll denn dann entscheidend sein? ...'

    '... Aktuell sind für die meisten Menschen Identität und Arbeit so eng miteinander verknüpft, dass es uns schwerfällt, die Begriffe »glücklich« und »erfolgreich« auseinanderzuhalten. ...'

    '... Doch gleichzeitig wird sichtbar, dass der Versuch, möglichst alle Erwachsenen möglichst viel arbeiten zu lassen, unsere Art, unser Zusammenleben zu organisieren, nicht funktioniert. Massiv gestiegene Krankschreibungen aufgrund psychischer Erkrankungen, mehr Trennungen und einsame alte Menschen sind die Bilanz davon, so zu tun, als existierte außerhalb von bezahlten Stellen keine Arbeit. Wie wir uns umeinander kümmern können, galt immer selbstverständlich als Privatsache – oder als Sache, die Frauen zusätzlich unentgeltlich erledigen. ...'

    '... Wir sollten von den Menschen lernen wollen, die sowohl beruflich als auch privat zufrieden sind und mit der eigenen Arbeit auch dann etwas bewirken können und in ihr Sinn finden, wenn sie lediglich einen Teil ihrer Zeit und Energie dafür aufwenden müssen. ...'

  12. : nupharlutea.de:

    Die Finanzierung des BGE

    '... Weiterhin bestraft die Einkommenssteuer Arbeit, weil sie diese mit Steuern belastet. In einer Gesellschaft mit überwiegend Einkommenssteuer, haben wir womöglich Schwarzarbeit. In einer Gesellschaft mit bloßer Konsumsteuer, haben wir keine Schwarzarbeit mehr, weil Arbeiten nicht besteuert wird. – Dies trägt zur Arbeitsmotivation bei. ...'

    '... Deshalb würden wir einen Teil der regulären heute erzielten Einkommen zu einem BGE erklären und »bedingungslos« machen. Vom gesamten Einkommen, das heute an Bedingungen geknüpft ist, würden 1000 Euro umgelabelt, die dann bedingungslos an den Empfänger gelangen. - Das Gesamteinkommen setzt sich in der Folge aus bedingten und bedingungslosen Einkommen zusammen.
    Bildlich gesprochen, wandern die 1000 Euro vom Auszahler »Arbeitgeber«, zum Auszahler »Staat«. Und er gibt sie dem Bürger. ...'

  13. Bericht zu folgender Veranstaltung:

    Termin: : SPD Rodgau Nieder-Roden:

    Der moderne Sozialstaat nach Hartz IV

    Rodgauer Sozialdemokraten
    Dr. Matthias Schulze-Böing, Leiter der „MainArbeit“, des kommunalen Jobcenters Offenbach
    Was hat Hartz IV gebracht? Welche Fehler und Schwächen gibt es? Wie sollte ein neues System zur Unterstützung und Hilfe für (Langzeit-) Arbeitslose aussehen und könnte ein bedingungsloses Grundeinkommen die richtige Antwort sein?
  14. : iass-potsdam.de:

    Adrienne Goehler: Nachhaltigkeit braucht Entschleunigung braucht Grundeinkommen

    '... Denn ein angstfreies ökonomisches Dasein, so meine These, ist die beste Voraussetzung, um die eigenen Geschicke selbst in die Hand nehmen zu können. Ein Grundeinkommen könnte so etwas Hammer und Amboss sein, um das eigene Glück zu schmieden. ...'

    '... Folgen für die so „freigesetzten“ Menschen zu sprechen, deren Empfindungen Richard Sennett als „das Gespenst der Nutzlosigkeit“ beschreibt. ...'

    '... Deshalb rückt mehr denn je die Frage ins Zentrum, welche Anerkennungs- und Beteiligungsformen die Gesellschaft ihren Mitgliedern bieten kann und bieten muss, wenn herkömmliche Erwerbsarbeit immer weniger Menschen die Perspektive einer sozialen Verortung gibt und gleichzeitig zu viel der gesellschaftlich notwendigen Arbeit unbezahlt bleibt. ...'

  15. : progressivebrief.com:

    Republicans for Yang: How Andrew Yang is Convincing Conservatives to Cross the Aisle

    '... The bipartisan draw of the Yang campaign is an interesting concept and not even the surface has been scratched in terms of understanding it, but one thing is clear, however, which is that if Andrew Yang is to win the Democratic nomination it will be because of a direct ability to attract a new voter to the Democratic nominating process. Coalition building is the key-driver of shock election results, with Reagan’s 1980 campaign and Obama’s 2012 victory being the primary examples. Yang is not going to win over the Democratic loyalists, either moderates who are gravitating towards Joe Biden and Pete Buttigieg or progressives who have supported Bernie Sanders and Elizabeth Warren for years, but he does have the chance to carve a new coalition, one which, if successful, will have the likes of Joshua Johnson and Candace Thordsen at the heart of it – regular Americans frustrated with Trump, looking for something a little different. ...'

  16. : futuristmagazine.org:

    The Futurist, Issue 3: Humanity First

    As we continue to cover Andrew Yang’s campaign, we invite you to submit questions about his policy proposals and ideas. We hope that you’re just as excited as we are about this crazy political journey.
  17. : sauerlandkurier.de:

    CDU HSK stellt Weichen für Kommunalwahl 2020

    '... Wir dürfen nicht einsteigen für ein Grundeinkommen für Alte, denn sonst kommt als nächstes das bedingungslose Grundeinkommen für Kinder. Das zerstört einen Sozialstaat von innen heraus. Die Grundrente ist für die, die sie wirklich brauchen“, verdeutlichte Friedrich Merz. ...'

  18. : derstandard.at:

    Volksbegehren fordert 1.200 Euro Grundeinkommen ohne Gegenleistung

    Ein bedingungsloses Grundeinkommen für erwachsene Österreicher soll ein Volksbegehren bringen. Ein Solidaritätsbeitrag auf Umsätze soll das finanzieren

    '... Hinter dem Vorstoß steht keine Partei, kein großer Verein, keine finanzstarke NGO, sondern eine Einzelperson aus Graz. "Es war eine Spontanaktion meinerseits", sagt Organisator Peter Hofer. Ursprünglich habe er nur 50 Personen via E-Mail mit der Bitte um Unterstützung und Weiterverbreitung angeschrieben. "Daraus sind 14.973 Unterschriften geworden", berichtet der Initiator, den die Eigendynamik überrascht habe. "Es war unglaublich. Ich bin noch immer völlig geflasht, weil ich so etwas nicht erwartet habe." Sein Werbeaufwand habe bloß 80 Euro betragen, nämlich für eine Website. ...'

    '... Finanzieren will Organisator Hofer das Grundeinkommen über einen Solidaritätsbeitrag, der 0,94 Prozent auf alle in Österreich getätigten Umsätze betragen soll. Zu entrichten sei dieser Beitrag, den Hofer bewusst nicht als Steuer bezeichnen will, von allen natürlichen und juristischen Personen, also vom Obdachlosen bis zu den größten Konzernen des Landes. ...'

  19. : welt.de:

    Dieser Kompromiss wird Spannungen in der CDU erzeugen

    Der Zweck des Kompromisses, werden manche in der Union sagen, war nicht nur der Bruch des Koalitionsvertrags an einer entscheidenden Stelle. Der Zweck des Rentenkompromisses, wird es heißen, sei die Vorbereitung für den Einstieg in ein allgemeines Grundeinkommen.
  20. : nytimes.com:

    Andrew Yang’s Campaign Has a Lot of Money. Now What?

    The entrepreneur is shifting his message, hiring more experienced political hands and spending big as he tries to expand his support in early states. (And yes, he expected to make it this far.)
  21. : srf.ch:

    Wie ein Lottogewinn für das ganze Dorf

    Keine Medikamente, kein Saatgut, keine Brunnen – dafür Bargeld auf die Hand. Funktioniert dieses Modell der Entwicklungshilfe? Ein Augenschein in einem Dorf in Kenia.
  22. : zeit.de:

    Ganz neue Töne

    Das neue Gutachten der Wirtschaftsweisen zeigt, dass sich bei deutschen Ökonomen Grundsätzliches verändert hat. Das heißt nicht, dass nun alle Attac-Positionen vertreten.
  23. : aktuelles.archiv-grundeinkommen.de:

    bGE-Archiv